Samstag, 9. Juli 2011

Samstag, 09. Juli 2011

Hiho, liebe Freunde der Nadelei.

Heute machen wir mal was gaaaanz anderes. Wir kochen ein bissel .
Der Mensch muss was essen, sonst lebt er verkehrt.
Dazu hat ihm Gott einen Magen beschert...

Und natürlich soll muss kann darf das Essen auch schmecken. Und deshalb gibt es hier für Euch ein sehr leckeres, sehr sättigendes und sehr einfach zu kochendes Rezept:

-----------------------------------------

Soljanka a la Allysonn
Für 4 Personen nehmt ihr:

500 Gramm Jagdwurst, oder Hackepeter (= Mett, = Schweinsgehacktes, = Gewiegtes) und bratet das an. Drei-Vier grosse Zwiebeln häckern, dazu geben, braten. Dann ein Pfund Sauerkraut (Roh, nicht aus der Büchse [Zur Not geht aber auch das]), das ganze durchpräkeln (heisst brutzeln, braten). Dann ein kleines Glas Gewürzgürkchen öffnen, eine kosten, die andern kleinschneiden und rein damit in den Topf. Ein Glas Letscho, oder besser ZWEI Glas Letscho! Rein in den Topf. Soooo Und nun aufkochen lassen.
Und der letzte Tip: Lasst es abkühlen und esst es erst am nächsten Tag, Soljanka wird mit jedem Aufwärmen besser!!!
Und nun der allerallerletzte Tip: Tut Saure Sahne oder Creme Fresh drauf, ein winziges Tupferl... und Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm


Edit: Letscho ist ein Tomaten-Paprika-Gemüse, das gibt es im gut sortierten Supermarkt bei den Sauerkonserven.

--------------------------------------------------

Jetzt wird sicher der eine oder andere sagen: "Hm, ich kenn Soljanka aber anders..." Und er hat Recht damit. Es gibt etliche Dutzend verschiedene Rezepte, regional unterschiedlich "gefärbt".
Mir persönlich hat es eben die obige Variante angetan und damit halt ich mir auch mein Kerlchen bei der Stange: Er mag diese Suppe auch sehr.

Kommentare:

Junischnee hat gesagt…

Uii, ein passendes Soljanka-Rezept suche ich schon lange, das werde ich mal ausprobieren. Als Oberbayerin bin ich ja da völlig unbedarft .... :D

Ich werde vom Erfolg berichten!

Lieben Gruß von Christine

Trudi hat gesagt…

Lecker!!!! Ich weiß schon beim Lesen, das das etwas für meine Männer ist und ich werde es auf jeden Fall nachkochen! Danke!
Liebe Grüße
Trudi