Sonntag, 22. September 2013

Sonntag, 22.09.2013

Guten Hallo da draußen.

Ich hab grade mein Kerlchen ins Auto gesetzt, damit er heimfahren kann und langweilige mich nun schrecklich ganz dolle. Da dacht ich: Posteste halt was! Also post ich was. Bin ja nich so. Hör ja auf mich... meistens

Die letzten Tage hab ich noch etwas rum und num gestickt und das sieht nun SO aus:


Es wächst, langsam, aber stetig. Fast hätte ich überm stickeln vergessen, dass noch ein Burzeltags-Geschenk ausstand. Freitag Abend hab ich gaaaanz eilig begonnen und es tatsächlich geschafft, eine Stunde vorm Losgehen am Samstag fertig zu sein. Das "Objekt" ist eine kleine Handtaschen-Geldbörsen-Dingens und mir fast ganz gut gelungen. Gearbeitet hab ich sie nach einem käuflichen Schnitt von Emmaline. Das Teil ist nicht so schief, wie es auf den Fotos rüberkommt.



Das war sicher nicht das letzte, was ich nach diesem Schnitt genäht habe. Allerdings werd ich beim nächsten etwas mehr Stabilität reinbringen (fragt mich bitte nicht, wie - ich hab keinen Schimmer) und für die "Außenhaut" etwas strapazierfähigeren Stoff oder Wachsttuch oder so verwenden... und ich werd mein Repertoire an Flüchen aufstocken... Wenn man einige Stunden am Fluchen ist, ist die Wiederholungsrate enorm... -.-

Seid lieb gegrüßelt



Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

So eine Geldbörse ist auch noch auf meiner ToDo Liste...
Gefällt mir sehr gut.

Sunshine hat gesagt…

So eine Geldbörse ist auch noch auf meiner ToDo Liste...
Gefällt mir sehr gut.

Trudi Patch hat gesagt…

pExpersDie Börse sieht ja klasse aus! Dünnes Wachstuch kann man sicher gut als Außenstoff nutzen.
Liebe Grüße
Trudi

Marle hat gesagt…

Prima ist die Geldbörse gelugen!
Die Stickerei wird klasse.
LG Marle