Sonntag, 3. Dezember 2017

Immer wieder Sonntags...

... kommt die Erinnerung *sing*

Die Erinnerung, dass ich ja nen hübschen kleinen Blog hab und da was reinschreiben könnte. Joa! Mach mer doch glatt!

Diese Woche war wieder mal allysonnarisch, das heißt Bunt! Obwohl ich erstmal kein neues Gestricksel anfangen wollte, hab ichs getan. Ich konnt/kann nicht gut laufen und an manchen Tagen geht gar nix. Da ist "Beine hochlegen und stricken" nicht das verkehrteste, glaub ich. Es wird wieder ein Zick-Zack Schal (nach dem kostenlosen Ravelry-Pattern).


Außerdem habe ich an meinem Sternenfeld weiter"geforscht". Fehlt nicht mehr viel in Etappe 1.

Und weil da sehr (sehr sehr) viele Nähte zu ziehen sind, habe ich noch ein Leaders+Enders-Projekt eingeschoben: Wieder ein Uhrglas-Quilt, diesmal in braun. Der dauert aber noch n ganzes Weilchen...


Aber das Layout steht schon mal in groben Zügen...

Wie man sieht: Ich designe noch analog...

Jetzt geh ich noch ein bissle Haus halten, sonst fürcht ich mich morgen früh vor meiner eigenen Küche. Tut ja nicht Not!

Wunderbaren Start in die neue Woche wünsch ich Euch!






Montag, 27. November 2017

Ein neues UFO...

... äh... können UFOs eigentlich NEU sein??? *grübel*

Erstmal egal. Ein weiteres UFO ausm Orbit hat sich in die Landezone begeben. Area 51 istn Chaif dagegen, echt!

Das nächste Teil nenne ich "Starfield simulation" (genau! Wie den alten Bildschirmschoner. Den hab ich geliebt!)

Die Blöcke sitzen schon mal startklar an der Wand und morgen gehts los!

Alles n bissel duster, aber das liegt am Licht hier....

Ich geh jetzt in die Horizontale und freu mich auf morgen! Was tut ihr so noch heute?


Sonntag, 26. November 2017

Habe feeeerdich!

Das Lila Töpchen hängt nicht mehr an meiner Designwand. Es ist, für ein Ganz-Körper-Nackig-Foto kurz ins Schlafzimmer an den Schrank umgezogen:

Jetzt wirds zusammengefaltet und wird geduldig auf seine Zeit auf dem Quilttisch warten (wie alle anderen UFO-Tops auch). Noch ist kein Quiltrahmen in Sicht... -.-

Die Designwand ist nun leer und kann neu bestückt werden:


Und das brave Nähmaschinen-Nadelchen, das sein Leben für dieses Quilt-Top gegeben hat, kommt mit einem schräg gepfiffenen Requiem in die Rundablage:


Ich geh jetzt schlafen und hab im Halbdunkel immer den tollen Uhren-Quilt im Blick... ich hoffe nur, er tickt nicht... Gute Nacht da draußen!


Mittwoch, 22. November 2017

Heut nur n Bild

... ohne Text! Bin müde!



Gute Nacht!


Dienstag, 21. November 2017

Dienstags is auch ma schön...

... besonders, wenn man noch Urlaub hat. Deshalb gibts heute ne bunte Bilder-Wolke auf die Augen.

Am Wochenende war ich ja in Hofgeismar zum Handquiltkurs bei Gunhild Fette. Kinnersch, ich sag Euch, das müsst Ihr Euch gönnen! Nicht nur, dass man da richtig doll was lernt, Frau Fette ist ne wirklich hervorragende Lehrerin und holt jeden da ab, wo er grad steht (jetzt technisch gemeint). Also nicht nur das: Das war einfach ein ganz grandioses Trüpplein, was sich da zusammengefunden hat. Wunderbare, humorvolle, kreative Weibsen, mit denen das Quilten (und das Quatschen) einfach nur Spaß macht! Es ist so schade, dass ich in dieser Hinsicht hier so sehr in der Pampa hinter der Provinz lebe... *seufzig*

Aber nun die angekündigten Bilder.

Eines meiner uralt-Täschchen ist ab jetzt die Heimat meiner neuen Quilt-Utensilien:

Darin wohnen jetzt einträchtig nebeneinander:
Ein Nadelgleiter aus Porzellan (der gehört auf den linken Zeigefinger)

... ein Roxanne-Fingerhut für den Stinkefinger rechtsa:
... ein Daumen-Fingerhut (für den Daumen (wer hätte das gedacht) rechts)
 ... ein Nadelzieher
 ... ein Stift mit Stoffmarkier-Minen, die auswaschbar sind (aber wie schnöder Bleistift aussehen)
 

.... und ein Quilt-Nadeli-leinchenchen. Vorher hab ich mit normalen Nadeln genäht, die hier aufm Foto links und rechts liegen, waren mir schlicht und ergreifend zu winzig. JETZT kann ich sogar mit der mittleren Nadel, die noch winziger ist, umgehen...



Und damit ich mein begonnenes Test-Töpchen fertigstellen kann, hab ich mir noch eine Rolle Quiltgarn gegönnt. Es hat die wunderbare Farbbezeichnung "Cabernet" und sieht in echt wirklich ein bissle aus wie Rotwein...


Und mit all diesen Dinglingen ausgestattet, mit den Informationen von Gunhild Fette und viiiiiiiel Geduld kann man sowas hier fabrizieren:

Ich bin stolz wie Bolle auf dieses "Ding"...

Wenn es mir nun noch gelingt, die Zutaten für den Quiltrahmen herbeizuzaubern, werd ich das Testsandwich fertig machen, ein Binding drumbasteln und es mir irgendwohin (gut sichtbar) an die Wand bammeln: "The beginning of a great story" Leider kann ich erst am ersten Dezemberwochenende im Baumarkt einreiten... *sniff*
(Übrigens: Wie der Quiltrahmen gebaut wird, zeigt Frau Fette auch im Kurs. Also: ein rundum-gut-informiert-Paket! )


Da es aber auch noch ein paar Tage VOR dem Kurs gab, hab ich noch ein bisschen gezickt, gezackt und gestrickt:

Der rote Marker zeigt den blauen Dings von vorvoriger Woche, der gelbe war der Startpunkt am Montag (13.11.) Es wächst, es wächst!

Und wenn die Wöllchen alle sind, ist der Schal fertig. Viel hab ich nicht mehr:


Das rote dicke Knaudie hab ich mal zum Vergleich daneben gelegt... das bleibt am Ende übrig und eines von der grün-braunen Sorte... Was mach ich dann damit? Hm. Erstmal kommt es ins Wollelager! Was neues beginne ich nicht. Ein paar UFOs warten noch auf Landerlaubnis.

Morgen hab ich (als Sachse) noch einen Feiertag. Ich werde mein "büßen und beten" wohl in der Handarbeitsecke verrichten und kann dann (vielleicht) noch ein paar kleine Fortschritte zeigen...


Ich geh jetzt schlaaaafen,. damit der Tag morgen nicht erst mittags beginnt. Ich wünsch Euch ne gute Nacht und allen die arbeiten müssen: Viel Elan und Motivation...



Sonntag, 12. November 2017

Immer wieder Sonntags...

... oder zumindest ziemlich oft gibts hier ein Posting zum Stand der Dinge.

Zuerstemal hab ich Mamas Vogelhäuselein fertig. Ich hoffe, Mama geht mit mir in der Definition von DEZENT einigermaßen mit... Wenn nicht, hab ich ein Problem. Und ein Vogelhaus...


Dann hab ich im Zuge der "Mama möcht was Stricken" Suchaktion ein Uralt-UFO rausgekramt. Erich von Dänicken hätte seine Freude dran. Ein angefangenes "Heidetuch" lungerte in den Tiefen meines Schrankes rum. In einer halbzerfallenen Plastetüte... Hab ich echt noch nie gesehen, eine Plastetüte, die vom Hinguggen zerbröselt. -.-
An dem Heidetuch musste n bissel was getrennt werden, eine der Wollen war unterirdisch in der Qualität. Mama war so nett (ich trenn nicht gerne Gestricktes). Aber ich habe noch ein paar Reihen draufgesetzt. Es sieht jetzt so aus:

Ist doch schön bunt, nicht wahr?

Mein eigentliches Strickprojekt, der Zick-Zack-Schal hat deshalb nicht so viel Zuwachs bekommen, wies hätte sein können. Komischerweise schaff ich am Heidetuch mehr Reihen als am Zicki... obwohls sehr viel mehr Maschen pro Reihe hat inzwischen... Bin ein bissle ratlos deswegen.
Aber egal, ein paar Maschies hab ich ja geschafft: Der hellblaue dünne Faden zeigt den Stand von letzten Sonntag an:


Mehr hab ich diese Woche nicht geschafft, ich war faulig... Wollen hätt ich ja gewollt. Kennt Ihr den Spruch:

WOLLEN IST WIE MACHEN,
NUR FAULER!

 Find ich richtig gut! Fühl ich mich so angesprochen. Ich will ja auch oft... o.-

Nächste Woche wird wohl handarbeitlich wenig, ich bin ständig irgendwo unterwegs. Und am Wochenende (Juhu ich freu mich!) ist endlich der langersehnte Quiltkurs bei Frau Fette.
Sagte ich schon, dass ich mich da tierisch drauf freu? So mit Loch in Mütze und so?

Ich geh jetzt ins Bettchen, weil Wecker in der früh oft hämisch und gemein sind. Die klingeln nämlich! Böse das!

Gute Nacht und einen tollen Wochenstart wünsch ich Euch allen!

 
 

Sonntag, 5. November 2017

Heut ist echter Sonntag!

... und das liebe kleine Allylein (das bin ich) war waaaaaaahnsinnig fleissig diese Woche. Joa!

Zuerstmal habe ich am Mittwoch meinen uralten Kreuzstich-Kreiselzirkus reaktiviert und dadran weitergestichelt. Hier ein Vorher/Nachher-Foto: Links, wie ich ihn am Mittwoch "geweckt habe, rechts, wie er grad ausschaut. Das ist übrigens das "Werk" von Mi, Do, Fr und Sa Nachmittags... Also, schnell ist was anderes. Weiß ich aber schon länger.


Dann habe ich den Zick-Zack-Schal von Mama zurückbekommen. Sie mag das Muster nicht stricken und meinte, sie hätte Fehler drinnen... waren aber keine. Also kommt der Schal wieder mit in die "rollende Arbeitsliste". Zeigen tu ich ihn hier nicht, er ist nur um drei Reihen gewachsen, als Test, ob er noch alle Maschen im Schrank hat!

Dann hab ich an Mamas Vogelhäuschen weitergemacht: Die weiße Grundierung ist drauf und die Fensterläden haben erste Farbe erhalten. Diese Sorte Farbe trocknet nicht so fix, deshalb gehts erst später damit weiter. So schauts grad aus:


Und zu guter Letzt habe ich noch drei einhalb Nähte an meinem Uhrenquilt gezogen. Der kriegt nun auch langsam ein Bild:


Nächste Woche geht es also mit diesen vier Dingen weiter und ich hoffe, am Sonntag kann man dann schon ein paar Unterschiede sehen.

Ich geh jetzt ins Bettchen, weil der Wecker morgen früh wahrscheinlich keine Gnade kennen wird... Gute Nacht Euch allen und einen schönen Start in die neue Woche!